Selbstverteidigung

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Selbstverteidigung ist eine Abwehr von einem Angriff.

Das heißt: man schützt sich selbst.

Zum Beispiel: sich wehren gegen Mobbing.


Auf dem Bild ist eine Frau zu sehen. Sie verteidigt sich mit Pfefferspray.


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Ge­gen­wehr

Widerstand

Verteidigung

Abwehr

Notwehr

Selbstschutz


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Bei der Selbstverteidigung gibt es Vermeidung und Abwehr.

Und es gibt verschiedene Arten von Selbstverteidigung.


Es gibt ein Recht zur Selbstverteidigung.


Vermeidung[Bearbeiten]

Vermeidung heißt: gefährliche Dinge nicht tun (es nicht soweit kommen lassen).

Zum Beispiel: nicht alleine in eine dunkle Straße gehen.

Oder: sehr viel Selbstbewusstsein zeigen (das ein Verbrecher Angst hat erwischt zu werden).


Ein anderes Wort für Vermeidung ist: Abschreckung.


Abwehr[Bearbeiten]

Abwehr heißt: man kann von einem Angreifer abhauen.

Oder: den Angreifer selbst angreifen (zum Beispiel zurück·schlagen).


Arten[Bearbeiten]
Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.