Umlaufgitter

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Umlaufgitter ist ein Gitter.


Ei Umlauf·gitter steht auf eine Straße.

Oder auf einen Weg.

Zum Beispiel auf einem Fahr·rad·weg.


Ein Umlauf·gitter soll langsamer machen.

Zum Beispiel damit Fahrrad·fahrer bremsen.


Auf dem Bild ist ein Umlauf·gitter zu sehen


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Umlauf·sperre

Drängel·gitter

Umlauf·schranke

Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Ein Umlauf·gitter soll Fahrrad·fahrer bremsen.


Ein Umlauf·gitter hat eine Schlangen·form.

Oder eine Z-Form.

Manchmal stehen mehrere Umlauf·gitter zusammen.


Durch ein Umlauf·gitter werden Fahrrad·fahrer langsamer.

Weil man (nicht schnell) nur langsam durch ein Umlauf·gitter fahren kann.

Auch Fuß·gänger mussen eine Kurve laufen.


Viele finden Umlauf·gitter schlecht.

Weil man dadurch langsamer wird.

Oder weil man schlecht und schwer durch die Gitter kommt.

Zum Beispiel Rollstuhl·fahrer.

Oder wenn man einen Kinder·wagen dabei hat.


Ein neues Umlauf·gitter muss barrierefrei aufgestellt werden.

Es muss eine bestimmte Größe haben.

Und es muss einen bestimmten Abstand zu anderen Sachen haben.

Das steht in der DIN-Norm 18024.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.