Paretoprinzip

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Pareto·prinzip ist eine Regel.

Durch das Pareto·prinzip kann man mit wenig Arbeit sehr viel erreichen.


Bild gesucht


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Pareto-Prinzip

80/20-Regel

Pareto-Effekt

Paretoeffekt

80-zu-20-Regel

Pareto-Hypothese

Kleine Ursache - große Wirkung


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Das Pareto·prinzip hat seinen Namen durch Vilfredo Pareto.

Er hat die Regel im Jahr 1897 erfunden.

Er hat ausgerechnet das wenig Menschen das meiste Geld auf der Welt besitzen.

20 Prozent von den Menschen besitzen 80 Prozent vom ganzen Geld.

Das heißt,

wenig Menschen besitzen fast das ganze Geld das es auf der Welt gibt.


Das Pareto·prinzip gilt auch für das tägliche Leben.

Beim Pareto·prinzip macht man nur die wichtigen Aufgaben.

Unwichtige Arbeiten und Sachen lässt man weg.

Dadurch kann man Zeit sparen.

Wenn man es richtig macht,

kann man mit 20 Prozent Anstrengung 80 Prozent Erfolg haben.

Das heißt,

man kann etwas in kürzerer Zeit erreichen.

Oder,

man muss wenig Arbeiten um etwas fertig zu machen.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.