Gallenblase

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gallenblase gehört zur Leber.

Die Leber ist ein Organ im Bauch.

Die Gallen·blase ist ganz nah an der Leber.

Diese Blase ist etwa acht bis zwölf Zentimeter lang.

Und etwa vier Zentimeter breit.

Sie hat die Form von einer Birne.

In der Gallen·blase sammelt sich eine Flüssigkeit.

Die Flüssigkeit kommt von der Leber.

Die Flüssigkeit heißt Galle.

Die Galle ist gelb.

Die Galle wird in der Gallenblase gespeichert.

Die Galle hilft bei der Verdauung von Fett.

Auf dem Bild ist eine Zeichnung. Eine Zeichnung von einer Gallen·blase.

Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Ductus cysticus

Cholezyste

Vesica biliaris


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Die Leber macht jeden Tag bis zu 500 Milliliter von dieser Flüssigkeit.

Die Flüssigkeit hilft dem Darm beim Verdauen von Fett.


Die Gallen·blase nimmt die Flüssigkeit von der Leber auf.

Die Gallen·blase macht diese Flüssigkeit dicker.

Die dicke Flüssigkeit nennt man Galle oder Gallen·saft.

Die Gallen·blase speichert den Gallensaft.

Sie kann 30 - 60 Milliliter Gallen·saft speichern.


Essen mit viel Fett kann der Körper nicht gut nutzen.

Zum Beispiel Pommes Frites oder Käse hat viel Fett.

Die Stoffe im Gallen·saft helfen dem Körper.

Die Stoffe im Gallen·saft zerkleinern die Fett-Teilchen.

Man sagt zu den Fett-Teilchen auch Fett-Moleküle.


Essen und Verdauung[Bearbeiten]

Ein Mensch isst fettiges Essen.

Der Mensch kaut das Essen im Mund.

Die Zähne machen aus großen Stücken kleine Stücke.

Das Essen wird mit Spucke vermischt.

Das Essen geht durch den Mund und die Speiseröhre.

Danach beginnt der Magen mit der Verdauung.

Das macht er mit einer Säure.

Der Darm verdaut das Essen.

Im Zwölffingerdarm gibt die Gallen·blase ihre Flüssigkeit dazu.


Krankheiten der Galle[Bearbeiten]

Gallensteine[Bearbeiten]

Bei manchen Menschen ist die Flüssigkeit in der Gallen·blase nicht optimal.

Die Flüssigkeit bildet dann Klumpen.

Wird ein Klumpen groß sagt man Gallen·stein dazu.

Gallen·steine können die Gallen·blase verstopfen.

Oder Gallen·steine können die Wege von der Gallen·blase zum Darm verstopfen.

Menschen mit vielen Gallen·steinen können sehr heftige Schmerzen bekommen.

Die Gallen·blase kann sich dann auch entzünden.


Manchmal muss man die Gallen·blase entfernen.

Sie wird dann heraus·operiert.

Man kann ohne Galle leben.

Aber man kann ohne Galle nicht gut Fett verdauen.

Man hat dann oft Durchfall.

Man muss weniger Fett essen.


Was kann man machen gegen diese Krankheiten?

Gesundes Essen essen und Sport machen.

Zum Beispiel kann man folgende Dinge essen:

  • Vollkornbrot
  • Obst
  • Gemüse
Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.