Ballaststoffe

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ballaststoffe sind Kohlenhydrate.

Die Kohlenhydrate sind im Essen.

In Essen das aus Pflanzen gemacht ist.

Kohlenhydrate sind etwas Ähnliches wie Zucker.


Der Körper kann die meisten dieser Ballaststoffe nicht verdauen.

Das heißt der Körper scheidet diese Stoffe wieder aus.


Ballaststoffe sind ein wichtiger Bestandteil der Ernährung.

Ballaststoffe helfen dem Darm bei der Verdauung.

Man sagt Ballaststoffe sind gesund.


Ballaststoffe sind zum Beispiel in

- Getreide

- Obst

- Gemüse

- Nüsse

- Hülsenfrüchten


Ballaststoffe sind auch in manchem Essen aus Tieren.

Tierisches Essen hat nur wenige Ballaststoffe.

Zum Beispiel Milch.

Nahrung mit vielen Ballaststoffen. Zum Beispiel Früchte, Nüsse, Brot, Getreide, Spaghetti,...

Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Ballaststoff

Ballaststoff·gehalt

Ballaststoff·pulver

Gesamt·ballaststoff

ballaststoff·arm

ballaststoff·reich

Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Nahrung mit vielen Ballaststoffen. Zum Beispiel Brot, Getreide, Nüsse, Samen,...

Das Wort "Ballaststoff" kommt aus einer früheren Zeit.

Früher haben die Menschen gedacht:

Ballaststoffe sind überflüssig.

Weil der Körper diese Stoffe wieder ausscheidet.

Der Körper hat die Stoffe nicht verdaut und verwendet.


Es gibt zwei verschiedene Arten von Ballaststoffen:

  • Ballaststoffe die sich in Wasser auflösen.
  • Und Ballaststoffe die sich nicht in Wasser auflösen.


Ballaststoffe haben fast keine Energie.

Man kann viele Ballaststoffe essen und wird nicht dick davon.


Ballaststoffe können viel Wasser aufnehmen.

Bis zu 100 Mal so viel wie sie selbst wiegen.

Ist man Lebensmittel mit viel Ballaststoffen.

Ist es wichtig viel Flüssigkeit dazu zu trinken.


Ballaststoffe in verschiedenen Lebensmitteln[Bearbeiten]

Der Anteil an Ballaststoffen im Lebensmittel ist sehr unterschiedlich.

Die folgenden Tabellen sind Beispiele.

Die Tabellen stammen aus der dem Artikel Ballaststoff in der deutschen Wikipedia.

Ballaststoffgehalt einiger Lebensmittel in Prozent
Ballaststoffgehalt Lebensmittel
mehr als 10 % Roggen, Roggenknäckebrot, Roggenvollkornmehl/-schrot, Weizenspeisekleie
5 % bis 10 % Datteln, Dinkel, Erdnüsse, Feigen, Gerste, Graupen, Hafer entspelzt, Haferflocken, Haselnüsse, Holunderbeeren, Mais, Mandeln, Nüsse, Pumpernickel, Quitten, Roggenmehl: alle Mehltypen, Roggenmischbrot, Schwarze Johannisbeeren, Sultaninen, Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Walnüsse, Weizen, Weizengrieß, Weizenmehl Type 1050
2 % bis 4,9 % Äpfel, Aprikosen, Artischocken, Avocados, Bananen, Birnen, Blumenkohl, Bohnen, Erbsen, Fenchel, Grünkohl, Heidelbeeren, Himbeeren, Kürbis, Linsen, Möhren/Karotten, Rosenkohl, Sauerkraut, Toastbrot, Weizenbrötchen, Weizenmischbrot, Weizenmehl: Type 405 und 550, Zwiebeln
weniger als 2 % Ananas, Auberginen, Erdbeeren, Gurken, Kartoffeln, Kirschen, Kopfsalat, Mandarinen, Melonen, Pfirsiche, Pflaumen, Spargel, Spinat, Tomaten, Weintrauben, Zucchini
Ballaststoffe in Gramm pro 100 Gramm des Lebensmittels
Getreide und Getreidenährmittel
Reis, poliert 2,1
Mais, Korn 7,7
Gerste, entspelzt 8,7
Hafer, entspelzt 9,3
Weizen 9,6
Dinkel, Grünkern 9,9
Roggen 13,4
Cornflakes 4,0
Gerstengraupen 4,6
Weizengrieß 7,1
Haferflocken 9,5
Weizenspeisekleie 49,3
Getreidemahlerzeugnisse, Brot, Kleingebäck
Weizenmehl Type 405 3,2
Weizenmehl Type 550 3,5
Weizenmehl Type 1050 5,2
Weizenvollkornmehl/-schrot 10,0
Roggenmehl Type 815 6,5
Roggenmehl Type 997 6,9
Roggenmehl Type 1150 7,7
Roggenvollkornmehl/-schrot 13,5
Weizenbrötchen 3,4
Toastbrot 3,8
Weizenmischbrot 4,8
Roggenmischbrot 6,0
Roggenknäckebrot 14,1
Gemüse und Salat
Gurke 0,9
Zucchini 1,1
Spinat 1,2
Tomaten 1,3
Spargel 1,4
Blattsalat 1,6
Kartoffel 1,9
Blumenkohl 2,9
Weißkohl 3,0
Rosenkohl 4,4
Obst
 
Wassermelone 0,2
Ananas 1,4
Weintrauben 1,6
Pflaume 1,7
Banane 2,0
Apfel 2,3
Kiwi 3,9
Heidelbeeren 4,9
Trockenobst, Nüsse
Sultaninen 5,4
Pflaumen 9,0
Datteln 9,2
Feigen 9,6
Walnüsse 4,6
Erdnüsse 7,1
Haselnüsse 7,4
Mandeln 9,8
Cashewnüsse 3,0
Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.