Sitzvolleyball

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sitz·volley·ball ist eine Sportart.


Auf dem Bild sind Sitz·volley·ball·spieler

Gleiche Wörter

Paralympic volley·ball (englisch)

Genaue Erklärung

Beim Sitz·volley·ball sitzen die Spieler auf dem Boden.

Es gibt 2 Mannschaften.

Jede Mannschaft hat 6 Spieler.

Es gibt ein Spiel·feld.

Das Spiel·feld hat 2 Hälften.

Jede Mannschaft bekommt eine Hälfte.


In der Mitte steht ein Netz.

Der Ball muss über dieses Netz gespielt werden.

Dabei darf der Ball nicht den Boden berühren.

Der Ball soll immer in der Luft bleiben.

Die Spieler versuchen den Ball auf den Boden der anderen Mannschaft zu schießen.


Der Rumpf darf den Boden beim spielen nicht berühren.

Der Rumpf ist der Ober·körper.


Das Netz ist nicht so hoch wie beim Volley·ball.

Es gibt die gleichen Regeln wie beim Volley·ball.


Jede Mannschaft darf den Ball 3 mal spielen.

Dann muss er über das Netz gespielt werden.


Fällt der Ball auf der eigenen Seite auf den Boden,

bekommt die andere Mannschaft einen Punkt.


Beim Sitz·volley·ball gibt es mehrere Spiele.

Das sind die "Gewinn·sätze".

Einen Gewinn·satz gewinnt die Mannschaft, die zuerst 25 Punkte hat.

Zwischen den Gewinn·sätzen gibt es immer eine Pause.

Die Pause dauert 4 Minuten.

Die Mannschaft, die zuerst 3 Gewinnsätze gewonnen hat ist Sieger.


Spieler beim Aufschlag

Auf dem Bild ist ein Sitzvolleyball-Spieler beim Aufschlag zu sehen



Sitz·volley·ball wurde in Holland erfunden.

Es ist eine paralympische Sommer·sport·art.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.