Staatsbürgerschaft

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Staats·bürgerschaft ist eine Verbindung.

Eine Verbindung zwischen einer Person.

Und einem Land.


Die Person die im Land lebt nennt man Staats·bürger.

Man bekommt die Staats·büger·schaft von der Regierung.


Mit einer Staats·bürger·schaft hat man Rechte.

Und man bekommt Schutz vom Land.

Die Regierung schützt die eigenen Rechte.


Man muss sich an Regeln halten.

An die Regeln die es im Land gibt.

Und man hat Pflichten.

Zum Beispiel bei der Bundes·wehr mit zu machen.


Wenn man eine Staats·bürger·schaft hat bekommt man einen Ausweis.


auf dem Bild sieht man eine Person mit einem Ausweis in der Hand


Gleiche Wörter

Staats·bürger

Staats·bürgerin

Staats·angehörigkeit

Staats·angehöriger

Staats·angehörige

Staats·angehörig


Genaue Erklärung

Man ist Staats·bürger wenn man im Land geboren ist.

Oder wenn man im Land lebt.


Das Land macht Regeln für die Staats·bürger·schaft.

Die Regeln stehen in Gesetzen.

Man hat zum Beispiel eine Reise·freiheit.

Oder man darf nicht in ein anderes Land ausgeliefert werden.


Man kann die Staats·bürger·schaft ändern.

Um in einem anderen Land Staats·bürger zu werden.


In vielen Ländern muss man sich entscheiden.

Welche Staats·bürger·schaft man nehmen will.

Man darf nur 1 (eine) Staats·bürger·schaft haben.

In manchen Ländern darf man 2 (zwei) Staats·bürger·schaften haben.

Man ist dann ein Doppel·bürger.


Wer keine Staats·bürger·schaft hat ist ein Staaten·loser.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.