Präsidentschaftswahl in den USA 2020

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 3. November 2020 ist Wahl·tag in den USA.

Dann wählen die Wahl·leute den Präsident von den USA für die Jahre 2021 bis 2024.


Bild gesucht


Gleiche Wörter

Präsident·schaftswahl in den Vereinigten Staaten 2020


Genaue Erklärung

Kandidaten

In den USA wollen verschiedene Leute Präsident werden.

Diese Leute wollen Präsident werden:


Donald Trump ist seit 20. Januar 2017 der Präsident der USA.

In den USA darf man 2 mal hintereinander Präsident werden.

Donald Trump will noch mal Präsident werden.

Mike Pence ist der Vizepräsident.

Mike Pence will noch mal Vize·präsident werden.

Donald Trump und Mike Pence sind in der Republikanischen Partei.

Die Republikanische Partei ist eine große Partei in den USA.

In den USA gibt es nur 2 große Parteien.

Die andere große Partei heißt: Demokratische Partei.


Die Demokratische Partei sagt:

Joe Biden soll der nächste Präsident werden.

Und Kamala Harris soll die Vize·präsidentin werden.

Joe Biden war mal Vize·präsident.

Das war als Barack Obama Präsident war.


In den USA gibt es noch mehr Parteien.

Zum Beispiel diese Parteien:


Die Libertarian Party sagt:

Jo Jorgensen soll die nächste Präsidentin werden.

Und Jeremy Cohen soll der nächste Vize·präsident werden.


Die Green Party sagt:

Howie Hawkins soll der nächste Präsident werden.

Und Angela Walker soll die nächste Vize·präsidentin werden.


Wahk·kampf

Vor der Wahl gibt es den Wahl·kampf.

Die Kandidaten machen Werbung für sich.

Die Kandidaten wollen die Wähler überzeugen.

Meistens reisen die Kandidaten durch die ganze USA.

Und machen Veranstaltungen.

Und halten Reden.


Im Fernsehen gibt es Debatten.

Das heißt:

Ein Moderator stellt den Kandidaten fragen.

Die Zuschauer stimmen dann ab.

Welcher Kandidat hat die besseren Antworten gegeben.


Wahl·system

Das Wahl·system in den USA ist 250 Jahre alt.

In den USA gibt es Bundes·staaten.

So ähnliche wie in Deutschland die Bundes·länder.

Oder in der Schweiz die Kantone.


In jedem Bundes·staat wählen die Menschen Wahl·leute.

In einem Bundes·staat mit vielen Menschen gibt es mehr Wahl·leute.

Zum Beispiel:

In Kalifornien gibt es 55 Wahl·leute.

In Alaska gibt 3 Wahl·leute.


Die Wahl·leute wählen dann den Präsidenten.

Die Wahl·leute müssen so wählen,

wie es die Menschen in ihrem Bundes·staat gesagt haben.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.