Mindestlohn

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Version vom 5. April 2010, 14:53 Uhr von Meluna (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: __NOTOC__ Menschen gehen Arbeiten. Für die Arbeit bekommen sie Geld. Das Geld dafür nennt man auch Lohn. Weniger als eine bestimmte Summe soll niemand bekommen. ...)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


Menschen gehen Arbeiten.

Für die Arbeit bekommen sie Geld.

Das Geld dafür nennt man auch Lohn.

Weniger als eine bestimmte Summe soll niemand bekommen.

Das ist der Mindestlohn


Gleiche Wörter

Lohnuntergrenze

Arbeitnehmer-Entsendegesetz


Genaue Erklärung

Arbeiter bekommen, je nach Chef, unterschiedlich viel Geld.

Manche bekommen mehr Geld.

Manche bekommen weniger Geld.


Von dem Geld für die Arbeit soll man Leben können.

Vom Lohn soll man alles bezahlen können,

was man zum Leben braucht.


Zum Beispiel:


- Miete für die Wohnung

- Essen

- Kleider

- Sachen die man sonst noch braucht


Manche Menschen gehen arbeiten, und das Geld reicht nicht zum Leben.

In manchen Ländern gibt es ein Gesetz.

Das Mindestlohngesetz.

Jeder soll mindestens soviel verdienen,

dass man davon Leben kann.

Kein Chef soll weniger bezahlen.


In Deutschland gibt es nur für manche Berufe einen Mindestlohn.

Das Gesetz heißt: Arbeitnehmer-Entsendegesetz


Sprechblase.svg.png