Gelber Sack

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Version vom 11. Juni 2018, 16:58 Uhr von Circum (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Mitmachen}}Ein '''Gelber Sack''' ist eine Plastik·tüte. In einen gelben Sack macht man Dinge aus Metall. Oder Dinge aus Kunst·stoff.…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Gelber Sack ist eine Plastik·tüte.

In einen gelben Sack macht man Dinge aus Metall.

Oder Dinge aus Kunst·stoff.

Es kommen Dinge hinein,

Dinge man nicht mehr braucht.

Zum Beispiel Blech·dosen.


auf dem Bild sieht man 2 gelbe Säcke


Gleiche Wörter[Bearbeiten]

Gelbe Tonne


Genaue Erklärung[Bearbeiten]

Gelbe Säcke benutzt man um Müll zu trennen.

In einen gelben Sack kommen Verpackungen.

Das sind Dinge aus Metall.

Zum Beispiel Alu·folie.

Oder Getränke·dosen.


Oder Verpackungen aus Kunst·stoff.

Zum Beispiel Trage·taschen.

Oder Joghurt·becher.

Die Sachen vom gelben Sack kann man wieder verwerten.

Das heißt,

man kann neue Dinge daraus herstellen.


Ein gelber Sack ist 90 Zentimeter lang.

Und 62 Zentimeter breit.


Gelbe Säcke sind umsonst.

Man bekommt sie im Rat·haus.

Oder beim Recycling·hof.


Volle gelbe Säcke stellt man an den Straßen·rand.

Dort werden sie ab·geholt.

Alle 4 Wochen werden sie abgeholt.

Meistens von der Müll·abfuhr.

Oder von einer spezial Müll·firma.

Wann sie ab·geholt werden steht im Abfall·kalender vom Land·kreis.


auf dem Bild sieht man gelbe Säcke am Straßen·rand


Gelbe Säcke gibt es in Deutschland.

Und es gibt sie in Österreich.

Gelbe Säcke werden in Asien gemacht.

Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.