Bundespräsident: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Hurraki - Wörterbuch für Leichte Sprache
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 1: Zeile 1:
Der '''Bundespräsident''' ist das Oberhaupt von [[Deutschland]].  
+
Der '''Bundes·präsident''' ist das Ober·haupt von [[Deutschland]].  
  
 
Er ist ein Mann oder eine Frau aus Deutschland.  
 
Er ist ein Mann oder eine Frau aus Deutschland.  
Zeile 5: Zeile 5:
 
Er oder sie wird von Abgeordneten gewählt.
 
Er oder sie wird von Abgeordneten gewählt.
  
Anstelle von Oberhaupt kann man auch Chef oder Chefin sagen.  
+
Anstelle von Ober·haupt kann man auch Chef oder Chefin sagen.  
  
  
Zeile 11: Zeile 11:
  
  
In anderen Ländern spricht der Bundespräsident für alle Deutschen über Abmachungen mit der dortigen [[Regierung]],  
+
In anderen Ländern spricht der Bundes·präsident für alle Deutschen.
 +
 
 +
Über Abmachungen mit der dortigen [[Regierung]],  
  
 
Er unterschreibt [[Vertrag|Verträge]] mit diesen Ländern.  
 
Er unterschreibt [[Vertrag|Verträge]] mit diesen Ländern.  
  
  
Der Bundespräsident von Deutschland heißt [[Joachim Gauck]].   
+
Der Bundes·präsident von Deutschland heißt [[Frank-Walter Steinmeier]].   
  
  
Zeile 26: Zeile 28:
 
Repräsentant des Staates
 
Repräsentant des Staates
  
Oberhaupt, Staatsoberhaupt
+
Oberhaupt
 +
 
 +
Staat·soberhaupt
  
 
Chef
 
Chef
Zeile 35: Zeile 39:
 
== Genaue Erklärung ==
 
== Genaue Erklärung ==
  
Der Bundespräsident wird alle 5 Jahre gewählt.  
+
Der Bundes·präsident wird alle 5 Jahre gewählt.  
  
 
Er wird von der [[Bundesversammlung]] gewählt.  
 
Er wird von der [[Bundesversammlung]] gewählt.  
  
In der Bundesversammlung sind Mitglieder des [[Bundestages]] und Mitglieder, die von den [[Landtagen]] bestimmt werden.  
+
In der Bundes·versammlung sind Mitglieder des [[Bundestages]].
 +
 
 +
Und Mitglieder, die von den [[Landtagen]] bestimmt werden.  
  
  
Die selbe Person darf aber nur zweimal gewählt werden.  
+
Die selbe Person darf aber nur 2 mal gewählt werden.  
  
Das heisst, dass ein Mensch höchstens 10 Jahre lang Bundespräsident sein kann.  
+
Das heisst, dass ein Mensch höchstens 10 Jahre lang Bundes·präsident sein kann.  
  
  
Zeile 51: Zeile 57:
 
Er vertritt Deutschland in anderen Ländern der Welt.  
 
Er vertritt Deutschland in anderen Ländern der Welt.  
  
Der Bundespräsident [[präsentiert]] oder [[repräsentiert]] Deutschland.  
+
Der Bundes·präsident [[präsentiert]] oder [[repräsentiert]] Deutschland.  
  
  
Der Bundespräsident ist zuständig für Verträge mit anderen Ländern.  
+
Der Bundes·präsident ist zuständig für Verträge mit anderen Ländern.  
  
 
In Deutschland muss er [[Gesetz (Politik)|Gesetze]] bekannt geben.  
 
In Deutschland muss er [[Gesetz (Politik)|Gesetze]] bekannt geben.  
  
Und er achtet darauf, dass die Gesetze eingehalten werden. Zum Beispiel von der Bundesregierung oder dem Parlament.  
+
Und er achtet darauf, dass die Gesetze eingehalten werden.  
 +
 
 +
Zum Beispiel von der Bundes·regierung oder dem Parlament.  
  
Ein Gesetz ist nur gültig, wenn der Bundespräsident das Gesetz unterschreibt.  
+
Ein Gesetz ist nur gültig, wenn der Bundes·präsident das Gesetz unterschreibt.  
  
 
Eine weitere Aufgabe ist die Ernennung des gewählten [[Bundeskanzlers]] und der [[Bundesregierung]].  
 
Eine weitere Aufgabe ist die Ernennung des gewählten [[Bundeskanzlers]] und der [[Bundesregierung]].  
  
  
Der Bundespräsident hat seine [[Wohnung]] und sein Büro im [[Schloss Bellevue]].
+
Der Bundes·präsident hat seine [[Wohnung]] und sein Büro im [[Schloss Bellevue]].
  
Das Schloss Bellevue steht in Berlin.  
+
Das Schloss Bellevue steht in [[Berlin]].  
  
  
Jede und jeder Deutsche kann zum Bundespräsidenten gewählt werden.  
+
Jede und jeder Deutsche kann zum Bundes·präsidenten gewählt werden.  
  
 
Man muss aber mindestens 40 Jahre [[alter|alt]] sein.  
 
Man muss aber mindestens 40 Jahre [[alter|alt]] sein.  
  
  
Der Bundespräsident hat ein besonderes Recht.  
+
Der Bundes·präsident hat ein besonderes Recht.  
  
 
Er darf Gefangene freilassen.  
 
Er darf Gefangene freilassen.  
  
Dazu sagt man [[begnadigen]]. Das Wort kommt von Gnade. Es gibt keinen Anspruch darauf.  
+
Dazu sagt man [[begnadigen]].  
 +
 
 +
Das Wort kommt von Gnade.  
 +
 
 +
Es gibt keinen Anspruch darauf.  
  
  
Der [[Bundesratspräsident]] ist der Vertreter des Bundespräsidenten.  
+
Der [[Bundesratspräsident]] ist der Vertreter des Bundes·präsidenten.  
  
 
Der erste Bundespräsident in Deutschland war [[Theodor Heuss]].  
 
Der erste Bundespräsident in Deutschland war [[Theodor Heuss]].  

Version vom 19. August 2017, 09:08 Uhr

Der Bundes·präsident ist das Ober·haupt von Deutschland.

Er ist ein Mann oder eine Frau aus Deutschland.

Er oder sie wird von Abgeordneten gewählt.

Anstelle von Ober·haupt kann man auch Chef oder Chefin sagen.


Er muss sich um politische Dinge kümmern.


In anderen Ländern spricht der Bundes·präsident für alle Deutschen.

Über Abmachungen mit der dortigen Regierung,

Er unterschreibt Verträge mit diesen Ländern.


Der Bundes·präsident von Deutschland heißt Frank-Walter Steinmeier.


Auf dem Bild ist Joachim Gauck zu sehen


Gleiche Wörter

Repräsentant des Staates

Oberhaupt

Staat·soberhaupt

Chef

Präsident


Genaue Erklärung

Der Bundes·präsident wird alle 5 Jahre gewählt.

Er wird von der Bundesversammlung gewählt.

In der Bundes·versammlung sind Mitglieder des Bundestages.

Und Mitglieder, die von den Landtagen bestimmt werden.


Die selbe Person darf aber nur 2 mal gewählt werden.

Das heisst, dass ein Mensch höchstens 10 Jahre lang Bundes·präsident sein kann.


Er ist für politische Dinge in Deutschland zuständig.

Er vertritt Deutschland in anderen Ländern der Welt.

Der Bundes·präsident präsentiert oder repräsentiert Deutschland.


Der Bundes·präsident ist zuständig für Verträge mit anderen Ländern.

In Deutschland muss er Gesetze bekannt geben.

Und er achtet darauf, dass die Gesetze eingehalten werden.

Zum Beispiel von der Bundes·regierung oder dem Parlament.

Ein Gesetz ist nur gültig, wenn der Bundes·präsident das Gesetz unterschreibt.

Eine weitere Aufgabe ist die Ernennung des gewählten Bundeskanzlers und der Bundesregierung.


Der Bundes·präsident hat seine Wohnung und sein Büro im Schloss Bellevue.

Das Schloss Bellevue steht in Berlin.


Jede und jeder Deutsche kann zum Bundes·präsidenten gewählt werden.

Man muss aber mindestens 40 Jahre alt sein.


Der Bundes·präsident hat ein besonderes Recht.

Er darf Gefangene freilassen.

Dazu sagt man begnadigen.

Das Wort kommt von Gnade.

Es gibt keinen Anspruch darauf.


Der Bundesratspräsident ist der Vertreter des Bundes·präsidenten.

Der erste Bundespräsident in Deutschland war Theodor Heuss.


Zur Hilfe Übersicht
Auf dem Bild ist Papier und ein Stift

Hilf mit! Prüfe den Text auf Leichte Sprache.

Du kannst über diesen Text diskutieren. Du kannst an dem Text mitschreiben. Wenn alles stimmt, kannst du diesen Hinweis löschen.